Room to read

Die internationale Hilfsorganisation baut bald Schulen und Bibliotheken für Kinder in den Drittweltländern auf.

Mit 35 Jahren war er Director of Business Development bei Microsoft - der zweitmächtigste Mann von Microsoft in Asien. Ein Urlaubstrip verändert sein Leben. Eine Trekkingtour führt ihn in die Berge Nepals, deren harte Lebensbedingungen ihn nicht unberührt lassen. Wood wird schnell klar, wie groß hier der Bedarf an Bildung und Büchern ist. Kurze Zeit später kehrt John Wood Microsoft den Rücken. Er beschließt, seine Fähigkeiten anders einzusetzen und gründet Room to Read, eine Non-Profit-Organisation, die es Kindern in Nepal, Indien, Sri Lanka, Kambodscha und bald auch in Afrika ermöglicht, zu lesen oder überhaupt erst lesen zu lernen.

Er betreut mittlerweile über 300 Schulen.

www.roomtoread.org