Jacqueline du Pre

Die englische Cellistin Jacqueline du Pre wurde als eine der begabtesten Musikerinnen weltweit gefeiert und wird bis heute verehrt. Mit sechszehn gab Sie ihr erstes Konzert und Ihre Aufnahme des Cellokonzertes von Edward Elgar wurde zum Klassiker.

(Elgar Cello Concerto 2nd mov.)

Das leidenschaftliche, von tiefer musikalischer Intuition geleitete Spiel der Künstlerin verzauberte das Publikum von Anfang an. Als Sie 1967 den Pianisten und Dirigenten Daniel Barenboim heiratete, geriet die Musikwelt in Verzückung. Anfang der siebziger Jahre erkrankte sie an einer besonders agressiven Form der Multiplen Sklerose, wodurch sie ihre Hände nicht mehr spüren konnte. Vierzehn Jahre später starb sie 1987 42jährig.

www.jacquelinedupre.de