Matthew Herbert

Matthew Herbert - Musiker - Produzent - Performer

Matthew Herbert ist vier Jahre alt, als er Geigen- bzw. Klavierunterricht kommt. Später studiert er Theaterwissenschaft. Der Musiklehrer Pete Stollery erweitert den musikalischen Denkhorizont von Matthew Herbert, indem er Jazz, wie auch die Musik von Steve Reich oder Iannis Xenakis gleichberechtigt mit Klassik behandelt. Seine Eltern fördern und unterstützen ihn nach besten Kräften. Matthew Herbert besitzt bereits zu Beginn seiner akademischen Laufbahn an der Uni Exeter ein kleines Tonstudio. Hier lernt er auch die Zusammenhänge zwischen Performance und Musik kennen.

1999 produziert Matthew Herbert zusammen mit Rob Mellow den Sountrack zum Kult-Streifen "Human Traffic". Das Portrait einer von Drogenexzessen durchzogenen Partykultur im England der Mitneunziger lohnt allein schon wegen der von Herbert vertonten Szene über Arbeitsabläufe in einem Schnellimbiss. Nie wirkte ein McDonalds entfremdender und mechanischer!

Die westliche Esskultur und das Verhalten der Nahrungsmittelindustrie fließt auch in das politisch motivierte Matthew Herbert-Album "Plat Du Jour" ein, bei dem er mit Gemüse musiziert. Außerdem unterstützt er als Produzent die Ex-Moloko-Sängerin Roisin Murphy bei ihrem Debüt "Ruby Blue".

www.matthewherbert.com
www.matthewherbert.net