Dead Brothers

Beerdigungen und andere Tanzvergnügen.

Einen netten, coolen oder ordentlich zum Abrocken animierenden Abend bereiten: mit diesem respektablen Ziel sind die meisten Bands gut beschäftigt, falls nicht überfordert. Auf den Plakaten der Dead Brothers heißt das Ziel etwas anders: “We’ll Bring The Dead To The Living And The Living To The Dead”. Und alle, die dabei an Heavy Metal oder eine Fantasy-Gothic-Märchenstunde denken, bekommen noch den Hinweis: “Funeral Orchestra”.

Und das meint sie ernst, die international besetzte Beerdigungskapelle aus der Schweiz. Ein Konzert mit ihnen ist eine Geisterbahnfahrt, bei der es einem dann doch plötzlich ganz komisch wird in der Seele. “Man kann sie für Zirkusvorstellungen und Barmitzvahs buchen”, steht auf der Homepage, “aber nochmal, sie spielen auf Beerdigungen, nicht auf Geburtstagspartys”… Franz Dobler

www.deadbrothers.com