Elliott Sharp

Gitarrist, Saxofonist und Komponist

Elliott Sharp gehört zu den wichtigen Musiker-Persönlichkeiten der New Yorker Downtown-Szene. Elliott Sharp gilt als Protagonist der legendären Downtown Scene von New York, die sich in Clubs wie der Knitting Factory, the Kitchen oder Tonic tummelten. Hier dominieren die Errungenschaften zwischen Noise und Postmoderne Jazz und Jazz-Verwandtes. Kaum ein anderer Künstler ist auf so vielen Gebieten der Musik aktiv wie Elliott Sharp.

Elliott Sharp

  • schrieb Orchesterwerke und Streichquartette, die vom Kronos Quartet und dem Soldier String Quartet aufgeführt wurden
  • definierte mit seiner Band Carbon den Jazzcore neu
  • betrieb mit Ned Rothenberg und Samm Bennett das Avantgarde-Trio Semantics
  • improvisierte mit John Zorn, Zeena Parkins, Christian Marclay, Marc Ribot, Joey Baron, DJ Soulslinger und vielen anderen
  • führte in seinem Projekt Tectonics die Triumphe von Techno und Drum’n’Bass mit den Erfahrungen der freien Improvisation zusammen
  • zelebrierte mit Bands wie den Boodlers, Bootstrappers oder zuletzt Raw Meat handfesten Power-Rock, betrieb mit Vernon Reid und David Torn das Gitarrentrio Guitar Oblique
  • nahm mit seinen State Of The Union-Compilations regelmäßige Bestandsaufnahmen der New Yorker Szene vor
  • etc.

Neben all diesen visionären Bands und Projekten ließ sich Elliott Sharp jedoch auch hin und wieder in die Tradition fallen. Unvergessen ist seine Folkrock Band Mofungo. Seit einigen Jahren lotet er mit der Band Terraplane die Abgründe des Blues aus.

www.elliottsharp.com