Ornette Coleman

Free Jazz Saxophonist

Ornette Coleman ist ein amerikanischer Jazz-Musiker (Altsaxophon, Tenorsaxophon, Trompete, Geige) und Komponist. Ornette Coleman ist ein Pionier des Free Jazz. Zusammen mit Eric Dolphy (Bassclarinet), Don Cherry (Pockettrompete), Freddie Hubbard (Trompete), Scott La Faro (Bass), Charlie Haden (Bass), Billy Higgins (Drums) und Ed Blackwell (Drums) nahm er 1960 sein bekanntestes Album „Free Jazz – A collective Improvisation“ auf. Dieses Album ist federführend für die Entwicklung des atonalen Avantgarde Jazz.

Ornette Coleman entwickelt vor allem seit den 1970ern aus dem Free Jazz ein System der „Harmolodie“. Anders als im modalen Spiel wird dabei über lineare Intervallreihen improvisiert. Insbesondere gemeinsam mit seiner Band Prime Time wurde er mit Hilfe des harmolodischen Systems zu einem Pionier des Free Funk, denn er kombinierte die „Harmolodic“ mit aggressiven Rockrhythmen und sphärischen Klängen. Neben der Musik interessiert sich Coleman auch für wissenschaftliche Themen aus der Physik, Mathematik und Chemie.

www.ornettecoleman.com