Electrified

FREUNDE IM GARTEN – electrified
Soundtracks zu denen du den Film beim zuhören selber machst…

 

Während Klangforscher, Soundtüftler und Trommler Hubl Greiner atmosphärische Klangwelten zusammenbaut, die mit mächtigen Gongs und minimalistischen elektronischen Klängen an Sci Fi Soundtracks erinnern, öffnet Rupert Volz mit seinem Gesang dem überraschten Zuhörer Ohren und Sinne.

Die Musik der Klangextremisten Greiner und Volz (ex-THE BLECH) ruft eine unaufdringliche Atmosphäre hervor. Akustische Instrumente wie Drums, Gongs, Gesang, Waterphone, Pferdekopfgeige, Klangröhren symbiosieren mit elektronischen Klängen. Es geht nicht um Komposition, Takt oder strukturierte Melodie, sondern um subtile Klangschichten.

 

FREUNDE IM GARTEN – Electrified

 

 

FREUNDE IM GARTEN – electrified plus Lesung

Mit der Schauspielerin Claudia Knupfer

 

 

FEEDBACK

„Man sollte diese CD als tägliche Medizin verschreiben“
Petra Rieß, NDR Kultur

„MU 無, das sind lang anhaltende Schwebeklänge, Gesänge, die nicht von dieser Welt zu sein scheinen. Musikalisch steht MU 無 für Entschleunigung, Ruhe und ein Gefühl der Losgelöstheit.
Bernhard Jugel / BR5 Kultur

RADIOPHON – MUSIKCOLLAGEN: mit Musik von Matthaeus Pipelare, Hubl Greiner, John Zorn, Laurie Spiegel, Howard Skempton, Borah Bergman, Giovanni Paolo Colona, Samuel Rohrer und Ernst Molden.
Christoph Wagner / SWR2

Ganz große Klasse!!!!!! Tolles Album!
R. Meyer / Schramm

Hey, ganz super, Euer Mondtanz! Lief gleich mehrmals hintereinander…
Dorle Ferber / Musikerin

Wirklich tolle Sounds!!!
Steinklang

„Es ist eine Reise durch einen vielseitigen Klangkosmos. Was kontemplativ beginnt und an die Sounds der Mongolei erinnert, steigert sich später zum transzendentalen Pop.“
tb / Loop

„Moon Dance“ ist immens klangfarbenreich, spannend, intensiv, entspannend…
Muzyka alternatywna / Warschau

Moon Dance ist KUNSTMUSIK und wundebar für Film geeignet. Ein Konzeptalbum, im Detail komponiert und von allen Musikern sehr gut interpretiert. Das Album drückt Emotionen in Form von Klängen aus. Respect and love for this work.
Sohrab Saadat Ladjevardi / MFM, New York

MU 無 öffnet die Sinne für spirituelle Ebenen
Uli Rützel / Erdenklang

Wunderschöne Produktion
Roman Bunka / Musiker

Sitze gerade beim Frühstück und höre deine CD. Ich finde sie ganz toll! Kommt in meine Reisetasche. Wunderbare Musik…
Hanna Fearns / Singer Songwriter

„Moon Dance“ heißt das Debütalbum von MU 無, auf dem international bekannte Musiker mitwirken. Die CD-Präsentation fand gestern online statt, in Indien beim vom Goetheinstitut Hyderabad digital ausgerichteten World Music Day 2020.“
BR5 Kulturnachrichten

Die CD IST SUPER!! Ich bin wirklich sehr begeistert, gratuliere. Sehr schöne Sounds, super gemischt, ganz unaufgeregt. Toll!!
Bernadette Meesen / Designerin

Danke für die starke CD, hat mich richtig aufgebaut in diesen verrückten Zeiten.
Florian Schiertz / Musiker

Ein wunderbares Album! Mit tollen Musikern!
Matthias Krüger / Musiker

Wunderschöne CD. Besonders gefallen mir:
– Passing The Sun
– Another Blues that is not blue
– Acceleration Of Inertial Mass
Wilfried Sahm / Musiker

Schöne Platte… entspannte Sounds, fernöstliche Klänge, Ry Cooder-Hommage…
Thomas Bohnet / Loop, Schweiz

Schöne CD – klingt Hammer. Höre mir gerade alles durch – du alter ROCK SCHAMANE...
Thomas Maos / Musiker

Habe eure CD gehört, die ganze lange Nacht, konnte wunderbar dazu arbeiten, bekam Geduld, Ruhe und das richtige Gespür ein großes Problem zu lösen… Danke für die wunderschöne Musik!
Wotan

Es entsteht für mich eine ganz besondere Spannung durch die Leere und die reduziert eingesetzten Instrumente im großen Raum.
Pablo / Musiker, Soundmann

MU 無 und die CD Moon Dance. Vor über 20 Jahren bin ich der Musik von Hubl Greiner und Rupert Volz als The Blech zum ersten Mal begegnet. Wilder Stoff. Heute ist es großes großes Staunen.
Petra Rieß, NDR Kultur

Erst dachte ich, Filmmusik. Dann merkte ich: es ist mein ureigener Film, das was ich gerade sehe und spüre – wo ich gerade drinsteckte, meine Wirklichkeit, das wird durch Moon Dance fokussiert. Ein bischen ist es, wie als Kind in einem Kinderwagen zu liegen, gefahren und geschaukelt zu werden. Moon Dance trifft mich – hilft bei der Besinnung auf mich selber und auf die Welt.
M. Profanter / Künstlerin

 

PRESSE (THE BLECH 1986-1996)

Spiegel
Sie brechen Gewohnheiten und stiften eine seltene Verbindung aus Witz und Avantgarde.

Magazyn Muzyczny, Warschau
Der wohl spannendste, zeitgenössischte und irritierenste Versuch in der Musik
neue Wege zu gehen

Spex
Kompromißlos, eigensinnig und drastisch verquer

Radio Spazio Uno, Neapel
Die Musiker versorgen den breiten Hintern der Bürger mit Pfeffer.

Zeit
Sehnsucht und Schmelz und eine durchgeknallte paranoische Überzeugungskraft die alle Sicherheit der bekannten Form zersetzt und Raum schafft für die große Ungewißheit

Wire, London
The Blech´s marvellous Rupert Volz, who fronts the German quartet like Peter Allen but sings like Nina Hagen – Brechtian punk-artistry

Jazz Magazin, Paris
Eine der interessantesten neuen Bands dieser Zeit

Neues Volksblatt, Wien
Eine der kreativsten Gruppen überhaupt

Prachute, Chicago
A lot of intelligence and energy in this group

UH Revista, Rio de Janeiro
O sucesso mais irritante

Frankfurter Allgemeine Zeitung
Ein wirklicher Geheimtip

Artemy Troitsky, Moscow Times
… pseudo-operatic voice, exotic rhythms and a sense of twisted tongue-in cheek kitsch – something nobody does better than the Germans

Jazzthetik
Geniale Geistes – Globetrotter

New music report, New York
This is fun to listen

Vorarlberger Nachrichten
Das Genialste und Aufregendste was Deutschland zu bieten hat

 

Organisatorisches

– Spieldauer: ca. 90 Minuten
– Die Musiker benötigen etwa 5 m x 3 m Platz
– Auf- und Abbauzeit beträgt jeweils ca. 1 Stunde
– Gage bitte auf Anfrage

Kontaktiere uns!

 

Siehe auch:
MU 無 – Moon Dance

© 2022 Freunde im Garten