h. p. gansner: das herz ist ein versinkender kontinent

h. p. gansner: das herz ist ein versinkender kontinentSeit Anfang Oktober 2019 bei Songdog:

h. p. gansner: das herz ist ein versinkender kontinent

«Herz unter!», könnte man den neuen Gedichtband von Hans Peter Gansner, den vierten in seiner Gedichtreihe zum Thema «Herz», kurz zusammenfassen.

«das herz ist ein versinkender kontinent» ist brandaktuell, politisch und poetisch zugleich. Auch diese Sammlung besticht durch ihre «ehrliche, ungekünstelte, klare und direkte Sprache», wie Aline Tannò im Bündner Tagblatt über die früheren Bände schrieb.

Hans Peter Gansners neue Herzgedichte nennen ohne Scheu auch die letzten Dinge beim Namen, doch nie fehlt das leise Lächeln von Liebe, Ironie und Verstehen.

78 Seiten, Softcover 12 x 20 cm, ISBN 978-3-9504675-9-8.
Zu beziehen direkt beim Verlag via email hidden; JavaScript is required.

Leseprobe unter: http://www.songdog.at/herz-versinkender-kontintent.html

Das Glück der falschen Fährten

Das Glück der falschen FährtenDie Novelle von Andreas Niedermann erscheint im Herbst 2019 in der „Edition Baes“.

Was machen, wenn eines Tages eine berühmte Singer-Songwriterin bei einem einquartiert wird? Wenn Lucinda Williams, die sie sich in Wien – inkognito – ihre ramponierten Stimmbänder behandeln lassen will, mit einem Mal dasselbe Bad benutzt?

Niedermann, der einen Vortrag zu schreiben hat, kommt dabei schwer aus dem Tritt. Jede Nacht erscheinen ihm Countrygrößen im Traum, seine Arbeit geht nicht voran, und so vertreibt er sich die Zeit mit Spaziergängen, dem Abschreiben fremder Texte, Erinnerungen an Boxkämpfe und Lesungen, vergangene Skandale und das 90er-Jahre Wien. Dabei denkt er auch über den Literaturbetrieb nach, streitet sich mit seinem Kollegen, dem Bestsellerautor Alex, und versucht ansonsten Lucinda Williams Aufenthalt in seinem Camp so angenehm wie möglich zu gestalten.

Das Buch hat 140 Seiten und kostet ca. 14 € / 18 CHF
und es kann jetzt bei Andreas Niedermann vorbestellt werden.

Songdog News

Der neue Poetry Band von Bendikt Maria Kramer, der vor zwei Jahren mit „Glücklichsein ist was für Anfänger“ debütierte, legt nun den zweiten Band vor, der dem ersten an Intensität und Inspiration in nichts nachsteht: Würdest du die Cops rufen, wenn ich in deiner Einfahrt mein Portemonnaie verbrenne?

Andreas Frank kommt mit „Hier unten gibt es nichts“ heraus, das längst fällige Debut des über 50-Jährigen.

Und Jesse Falzoi präsentiert ihren großen Roman „Das Geheimnis der Welt“, eine roadmoviehafte Geschichte über Familie, Vergangenheit und Gegenwart.

Songdog Flyer Herbst 2018