Gastmusiker

Mohamed Badawai

Dr. phil. Mohamed Badawi ist Musiker, Künstler, Verleger und Sprachwissenschaftler.

Mohamed Badawi

Er stammt aus der angesehenen sudanesischen Sufi-Familie der Gadiriyya, deren Musik eine lange Tradition hat und das Wissen von Generation zu Generation weitergegeben wird.

Der Sufi-Sänger Mohamed Badawi ist auch ein Meister an der Oud (arabische Laute) und an den Trommeln. Die Wurzeln seiner Musik finden sich in Nubien, bei den Beduinen und den Sufis. Er schlägt eine Brücke zwischen den hypnotisch-spirituellen Rhythmen der Sufi-Musik, afro-orientalischen Klangwelten sowie der heutigen westlichen Kultur.

Badawi lebt seit 1984 in Deutschland. Er hat in zahlreichen internationalen Projekten mitgewirkt.

www.mohamed-badawi.com

Florian Schiertz

Tabla

Floran Schiertz

Florian Schiertz absolvierte sein Masterstudium in nordindischer klassischer Musik als Konzertsolist für Tabla an der Musikhochschule in Rotterdam. Er ist als freischaffender Musiker in Europa und Indien tätig, spielt regelmäßig mit namhaften Musikern wie Pandit Kushal Das oder Kalyan Mukherjee und wird in Fachkreisen und von den Medien mit großem Interesse wahrgenommen. BR-Klassik bezeichnete sein Spiel als „atemberaubend und spannungsgeladen“.

www.tablaflo.com

Hier ein Klangbeispiel mit Florian Schiertz:

 

 

 

Thomas Maos

ist ein deutsch-zypriotischer Gitarrist, Performer, Experimentalmusiker und Komponist.

Thomas Maos

Von 1995 – 2000 leitete er die Werkstattbühne NIET (New Improviser Ensemble Tübingen) im Tübinger Club Voltaire mit internationalen Gästen aus der frei improvisierten Musik. Parallel dazu gründete er mit dem Singer-Songwriter Paco Steinmann die Rockband DEAD POETS.

1999 gründete Thomas Maos zusammen mit dem Cellisten und Medienkünstler Fried Dähn das internationale Festival Creative Arts and Music Project (CAMP). Neben zahlreichen Soloauftritten arbeitet Maos mit Musikern wie Elliott Sharp, Saadet Türköz, Joseph Klammer oder Mark Kysela sowie Schauspielern, Bildenden Künstlern, Visual Artists und Tänzern zusammen. 2013 tritt Maos mit der Formation BRAINS bei der Zappanale auf.

Seit 2015 ist er Gitarrist und Arrangeur der Band Lucie M. und das Tribunal des Escargots, die 2017 ihr Debütalbum Kreuzweise herausbrachte.

„Mit seinen unerschöpflichen Klangexperimenten ist Maos ein Ein-Mann- Tonstudio für sich.“ (Südwestpresse)

Hier ein Klangbeispiel mit Thomas Maos:

 

© 2019 MU 無